Berlin Underground Records Home

Alexander Weinstein

Alexander Weinstein

Biography

Der Berliner DJ Alexander Weinstein überzeugt durch seinen eigenen Stil. Das war auch schon immer das was ihn angetrieben hat, seinen Sound zu produzieren, besser zu sein als andere, und Grenzen zu sprengen. Der Spaß am Produzieren und Auflegen ist ihm trotz der vielen Arbeit nie verloren gegangen.

Kurz vor der Jahrtausendwende begann er in seiner Heimatstadt Berlin aufzulegen. Mittlerweile hat er sich in der Technoszene, auch durch Unterstützung anderer namenhafter Djs, mehr als etabliert. Er spielte zahlreiche Gigs, unter anderem auf dem Trival Musical Festial in Barcelona, auf der populären Nature One, dem Summer Spirit und dem Tresor Berlin. Für eingefleischte Fans ist er hier längst nicht mehr wegzudenken.

Auch an Releases mangelt es in seinem Lebenslauf nicht. Ob Solo, mit renommierten Künstlern wie Stephan Strube oder Torsten Kanzler oder auf Mixed CDs, Alexander Weinstein feierte durchweg Erfolge mit seiner Interpretation von Techno. Zu seinen Soloprojekten zählen beispielsweise „It’s Time“, „Iron Breaker“, „Running up that Hill“ und „Beat it“. Diese erschienen auf dem Labels TK Records, Omega records und oder Kiddaz Records.

Trotzdem beschloss er sich musikalisch weiter zu entwickeln und drosselte ein wenig die BPM Zahl, um wieder mehr Wert auf den Sound zu legen. Gemeinsam mit Marco Remus rief er die monatlich stattfindende Partyreihe „COME TO DADDY“ ins Leben, die nach wie vor ein voller Erfolg ist. Ein eigenes Label ist ebenfalls in Planung. Getreu seinem Lebensmotto soll es den Namen „SIMPLY TECHNO“ tragen.

Alex blickt auf 15 Jahre Technoszene zurück und denkt nicht daran aufzuhören. Jahr für Jahr legt er auf zahlreichen Events in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt auf, um seinen persönlichen Sound und seine Definition von Techno unters Partyvolk zu bringen, sowie die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung sind sein Ziel und seine Leidenschaft.

Booking

Agency: Berlin Underground


Email: booking@berlin-underground.net